Digitaler Schulwettbewerb Jugend debattiert

Datum:
16. Feb. 2021
Von:
Silvia Wesseling

Jugend debattiert trotz(t) Corona – in diesem Sinne lieferten sich Schülerinnen der Jahrgangsstufe 9 am 2. Februar 2021 digital einen argumentativen Schlagabtausch zur Frage: „Soll es eine Impfpflicht für medizinisches Personal geben?“

Britta Schiffer, Maya Nicolai, Hannah Kosmalla und Leonie Hoffmann debattierten über diese Frage mit hoher Überzeugungskraft im Finale des Schulwettbewerbs Jugend debattiert des Ursulinengymnasiums. Sie machten die Entscheidung damit für die Jury, bestehend aus Frau Görner, Herrn Nolan und Frau Wesseling, nicht leicht. Auch zeigten die vier Schülerinnen, dass sie fair und sachlich debattieren können und in der Lage sind, sich kritisch mit einem Sachverhalt auseinanderzusetzen sowie genau zuzuhören und eine Meinung klar zum Ausdruck zu bringen – Fähigkeiten, die in einer funktionierenden Demokratie so wichtig sind.

Vorbereitet werden die Schülerinnen des entsprechenden Jahrgangs immer im Fach Wirtschaft/Politik. In digitaler Form kam dieses Mal noch ein Training kurz vor dem Wettbewerb hinzu. 

Herzlichen Dank an alle Beteiligten und Herzlichen Glückwunsch natürlich an die Schülerinnen, besonders an Hannah Kosmalla (Platz 1) sowie Leonie Hoffmann (Platz 2).