Landeswettbewerb „Jugend debattiert“

Datum:
16. Apr. 2021
Von:
Hannah Kosmalla, 9b

Am 24. März fand die Landesqualifikation des Wettbewerbs „Jugend debattiert“ statt und als erste Ursulinenschülerin hatte ich die Ehre dabeizusein. Wie so vieles aktuell wurde auch der diesjährige Wettbewerb online abgehalten, über die Plattform alfaview. Insgesamt nahmen je 16 Schüler*innen pro Altersgruppe daran teil, wobei ich nicht nur die Ursulinenschule, sondern den gesamten Bezirk Köln 3 vertrat. Vor der Landesqualifikation durfte ich deshalb mit den anderen Gewinner*innen der jeweiligen Regionalwettbewerbe an einem dreitägigen Workshop teilnehmen, bei dem wir von Experten viele gute Tipps und neue Techniken gelernt und unsere Fähigkeiten beim Debattieren verbessert haben. 

Nach tagelanger Vorbereitung, Proben und einer technischen Einführung in das Programm war es dann soweit: In einer Gruppe von vier Teilnehmer*innen debattierten wir über die Frage „Soll der private Gebrauch von Drohnen in Deutschland verboten werden?“. Ich habe dabei die Position Pro2 vertreten, sollte mich also für die Maßnahme aussprechen. Insgesamt hatte die Debatte ein sehr hohes Niveau und viele interessante Punkte wurden genannt. Zwei meiner Mitdebattant*innen schafften es eine Runde weiter, aber für mich endete die Reise erfolgreich in der Landesqualifikation – In diesem Jahr.