Russlandaustausch

Ein Austausch mit unserer Partnerschule in Moskau findet nicht mehr statt. Im Schuljahr 2016/17 wurde Russisch zum letzten Mal unterrichtet.

Erster Schüleraustausch Ursulinenschule Köln – Gymnasium Nr.1538 Moskau/Mitino

Vom 12. Bis 22. April 2010 fuhren 17 Schülerinnen des Russischkurses der 9. Klassen mit Frau Schieb-Niebuhr und Frau Jahnel-Achilles zum ersten deutsch-russischen Schüleraustausch unserer Schule mit unserer neuen Partnerschule in Moskau. Der Austausch verlängerte sich noch um zwei Tage, da der europäische Flugverkehr durch den Ausbruch des Vulkans in Island zeitweilig unterbrochen war. In diesen knapp zwei Wochen bekamen wir besonders viele neue, fremde und interessante – teilweise überwältigende Eindrücke.

Tief beeindruckt waren wir von der Herzlichkeit und Gastfreundschaft der Gastfamilien, die sich alle Mühe gaben, uns den Aufenthalt angenehm und unterhaltsam zu gestalten. Unsere Partnerschule ist relativ klein – etwa 400 / 500 Schülerinnen und Schüler. Die Schule ist sehr sauber und gepflegt, die Klassenräume sind gemütlich gestaltet und die Flure laden zum Gespräch und Verweilen ein. Die Atmosphäre dort haben wir als sehr freundschaftlich und offen empfunden. Da wir die erste und einzige westliche Austauschgruppe in dieser Schule und auch in Mitino waren, standen wir immer im Mittelpunkt des Interesses. Wir haben täglich an einigen Unterrichtsstunden teilgenommen und die Schulkantine besucht – es gab viele russische Spezialitäten.

Unsere Partnerschule befindet sich in Mitino, einem großen Vorort nordwestlich von Moskau, der geprägt ist von vielen Hochhäusern und dichten Autoverkehr. Tagtäglich benutzten wir die meist überfüllte Metro – mit den zahlreichen unterschiedlich und teilweise künstlerisch gestalteten Stationen, um möglichst viele Sehenswürdigkeiten der russischen Hauptstadt kennen zu lernen. Im Moskauer Zentrum waren wir besonders beeindruckt von der Basilius-Kathedrale, dem Kreml, den großen Plätzen dieser lebendigen Stadt sowie auch von den verschiedenen Kirchen und Museen, die wir besuchen konnten.

Vom 16. bis 24. Juni 2010 kamen dann unsere Moskauer Austauschpartner zum Gegenbesuch nach Köln und haben ein ähnlich dichtes Schul-und Besuchsprogramm durchgeführt. Auch sie waren tief beeindruckt von ihren zumeist ersten Kontakten in Deutschland, vom Leben in den Familien und in der Schule und den vielen Eindrücken der Stadt Köln und ihrer Umgebung. Alles in allem war es ein sehr erlebnisreicher Austausch, der uns allen noch lange in bester Erinnerung bleiben wird.