Deutsch

Im Deutschunterricht arbeiten wir auf der Grundlage der amtlichen Richtlinien und des schulinternen Lehrplans in der Sekundarstufe I mit dem integrativen Lehrwerk „Deutschbuch“ (Cornelsen) und in der Sekundarstufe II mit „Texte, Themen und Strukturen“ (Cornelsen). Entsprechend ist die Integration von Sprache und Literatur im Fach Deutsch Teil des didaktischen Konzepts ebenso wie die in den Bildungsstandards und Lehrplänen vorgenommene Gliederung des Faches in die Kompetenzbereiche „Sprechen und Zuhören“, „Schreiben“, „Lesen – Umgang mit Texten und Medien“ sowie „Reflexion über Sprache“.

Neben der Einübung von Methoden und Lernstrategien legen wir besonderen Wert auf die Wahrnehmung des kulturellen Umfelds.

Fördern und Fordern

Besonders in Klasse 5 zeigt sich, dass die Schülerinnen mit sehr unterschiedlichen Voraussetzungen an unsere Schule kommen. Daher gilt hier unser besonderes Augenmerk der Angleichung der Lese- und Schreibkompetenzen. In einer zusätzlichen Unterrichtsstunde werden die Mädchen deshalb differenziert gefördert. Es werden u.a. Rechtschreibdiagnosen durchgeführt, mit deren Hilfe die Stärken und Schwächen individuell festgestellt werden. Die Schülerinnen werden ihren unterschiedlichen Fähigkeiten gemäß unterrichtet und gefördert, gegebenenfalls in einer zusätzlichen Förderstunde, und das bis zum Ende der Erprobungsstufe.

Angebote in Verbindung mit dem Fach Deutsch

Die Deutschlehrerinnen und -lehrer der Ursulinenschule engagieren sich über den alltäglichen Unterricht hinaus stark für die kulturelle Bildung unserer Schülerinnen.

So wird z. B. im Verlauf der 8. Jahrgangsstufe in Zusammenarbeit mit dem Fach Politik der Wettbewerb „Jugend debattiert“ vorbereitet.

Ferner gibt es vielfältige Möglichkeiten, sich journalistisch und kreativ schreibend zu betätigen, zum Beispiel im Rahmen des ZISCH-Zeitungsprojektes in der 8. Klasse oder in der Schülerzeitung. In der Oberstufe ist die Beteiligung am FAZ-Projekt „Jugend schreibt“ möglich und wird gegebenenfalls durch Lehrkräfte begleitet.

 

Bereits in der Orientierungsstufe gibt es ein breit gefächertes Angebot, das früh für Sprache und Literatur begeistern soll. Regelmäßig nehmen die 6. Klassen am „Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels“ teil.

Jährlich finden mehrere Autorenlesungen in unserem Haus statt.

Bewährt haben sich thematische Stadtführungen; so zum Beispiel der Stadtrundgang, bei dem die Mädchen ihre Mitschülerinnen zu den sagenumwobenen Stätten Kölns führen.

Die Sprache unserer Region wird in unserer „Kölsch-AG“ lebendig gehalten.

Das von der Schule zusammengestellte Theater-Abo wird insbesondere von den Schülerinnen der Oberstufe gerne genutzt, denn sie lernen unterschiedliche Kölner Theater zu einem günstigen Preis kennen.

Spannende Ausflüge wie die Besuche der lit kid cologne, des  Jungen Theaters Bonn oder des Kölner Stadtanzeigers im Rahmen des ZISCH-Projektes runden die vielfältigen Angebote unseres Faches ab.

 

09/2018