Erziehungswissenschaft

Da Erziehung und Bildung zu den wesentlichen Phänomenen und Erfordernissen unserer heutigen Gesellschaft gehören, erachten wir die Erörterung pädagogischer Sachverhalte und Probleme auch an unserer Schule für notwendig. Das Unterrichtsfach Erziehungswissenschaft ermöglicht als ein Fach des gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeldes in besonderer Weise, das Angewiesensein der Gesellschaft und des Einzelnen auf Erziehung und Bildung zu verdeutlichen und die gesellschaftlichen und individuellen Bedingungen für erzieherisches Handeln aufzuzeigen.

Themen der Jahrgangsstufe 11

Erziehung innerhalb und außerhalb der Familie; Erziehungsstile und -ziele; Kommunikation und Erziehung; Erziehung in Belastungssituationen; Lerntheorien; Soziales Lernen, Intelligenz und Begabung; Lerntechniken; Beratung sowie Motivation.

Themen der Jahrgangsstufe 12

Entwicklung und Sozialisation im Kindes- und Jugendalter; Entwicklungsstörungen; Formen und Grenzen von therapeutischem Eingreifen; pädagogische und sonderpädagogische Einflussmöglichkeiten bei Entwicklungsstörungen sowie Pädagogik des Alters.

Themen der Jahrgangsstufe 13

Normen und Ziele in der Erziehung; Institutionalisierung von Erziehung; Werteerziehung; Mündigkeit sowie Verantwortung und Identität.

Das Fach wird in der Sekundarstufe II als Grundkurs und Leistungskurs (ab Klasse 12) angeboten.

 

Wir sind bemüht dem Anspruch unserer Bezugswissenschaft in der Beschäftigung und Auseinandersetzung mit der Erziehungswirklichkeit gerecht zu werden, indem wir sowohl die direkte wie auch die indirekte Begegnung mit eben dieser Erziehungswirklichkeit suchen. Ferner gilt es Möglichkeiten zu eröffnen, die eine Reflexion und Mitgestaltung der Erziehungswirklichkeit in christlich, sozialer Verantwortung zulassen.

 

Warum wählen Schülerinnen das Fach Erziehungswissenschaft?

  • "Ich hab' Erziehungswissenschaft gewählt, weil mich die Themen interessieren." (Schülerin Jg. 11)
  • "Die Themen sind sehr realitätsnah. Ich kann viel besser verstehen warum Menschen so handeln, wie sie handeln." (Schülerin Jg. 12)
  • "Erziehungswissenschaft ist kein einfaches Fach; man muss viel lernen, aber ich glaube das, was man lernt, kann man im Studium und auch sonst im Umgang mit Menschen ganz gut gebrauchen. Deshalb hat sich EW für mich gelohnt." (Schülerin Jg. 13)