Musik

Gemeinsam musizieren

Das Fach Musik und das gemeinsame Musizieren haben am Ursulinengymnasium aus guten Gründen einen hohen Stellenwert. Das Musizieren fordert und fördert u.a. Konzentrationsfähigkeit, Kreativität, Ausdauer und Selbstdisziplin und leistet so einen Beitrag zur Bildung der Persönlichkeit. Auch soziale Kompetenzen werden durch die gemeinsame Beschäftigung mit Musik vermittelt: Wer probt, der muss genau zuhören können, sich einordnen und auf andere eingehen können. Er trägt auch Verantwortung für sein Instrument. Aufführungen und Konzerte ermöglichen Erfolgserlebnisse, die das Selbstbewusstsein und die Selbstständigkeit stärken. Unser Gymnasium bietet deshalb vielfältige Möglichkeiten, sich musikalisch zu engagieren. Das gemeinsame Musizieren wird in unterschiedlichen Ensembles gepflegt.

 

Der vom Land vorgesehene Stundenrahmen für den Musikunterricht in der Sek I wird voll ausgeschöpft, in der Sek II besteht die Wahlmöglichkeit u.a. zum Grundkurs Musik in der EF und Q1 und zum instrumental- oder vokalpraktischen Kurs in Q1.

Musikalische Aktivitäten am Erzbischöflichen Ursulinengymnasium

  1. regelmäßige musikalische Gestaltung
    • der fünf Dommessen in jedem Schuljahr
    • der Schulgemeinschaftsmesse auf dem Schulhof zu Beginn des Schuljahres
    • der Messe bei der Abiturentlassung
    • der Seniorenfeier (Adventnachmittag) in St. Kunibert
    • am „Tag der offenen Tür“
    • am „Schnuppertag“
    • am „Kennenlerntag“
    • der Abiturfeier
    • des Adventsingens und Adventmusizierens
    • bei der Preisverleihung des Bundessprachenwettbewerbs
    • des Ursulinenkarnevals,
  2. jährliche Präsentation der musikalischen Arbeit in den einzelnen Ensembles auf einem „Ensembleabend“ der Schule
  3. alle zwei bis drei Jahre Einstudierung und szenische Aufführung eines Musicals
  4. Kooperation mit der Hochschule für Musik und Tanz:
    • in der Bläserklasse
    • in regelmäßiger Zusammenarbeit der Schulchöre mit Studierenden der Klasse Prof. Göstl (Chorleitung/Kinderchorleitung)
    • Musikalische Mitgestaltung der Adventsfeier für die Deutsche Bank
    • Workshops (u.a. Schwarzlichttheater, Tanzprojekt, Internationaler Violin - Wettbewerb),
  5. Teilnahme an „Rhapsody in School“, einem Schulprojekt nach einer Idee von Lars Vogt, angeregt durch die Initiative „Kinder zum Olymp!“ der Kulturstiftung der Länder.

 

Bläserklassen

Im WS 2010/11 startete die Bläserklassen-Kooperation zwischen der Hochschule für Musik und Tanz Köln und dem Ursulinengymnasium.

 

Die 28 Teilnehmerinnen der Bläserklasse erhalten zweimal wöchentlich Unterricht im Klassenverband, welcher von einem/r Musiklehrer/in geleitet wird, und einmal wöchentlich Gruppenunterricht, der von ausgewählten Studierenden der Hochschule für Musik und Tanz Köln durchgeführt wird, die als Honorarkräfte am Ursulinengymnasium angestellt sind.

 

Dieses Angebot wird während des Semesters durch die Studierenden der Lehrveranstaltungen „Bläserklassenunterricht", „Fachdidaktik I (Blechbläser)" und „Fachdidaktik Gruppen- und Klassenunterricht" unter der Anleitung des Lehrbeauftragten Christoph Barth ergänzt. Die Schülerinnen des Ursulinengymnasiums erhalten durch die Zusammenarbeit die Möglichkeit einer individuellen Förderung.

 

Was ist eine Bläserklasse?

 

Die Bläserklasse ist eine Form des erweiterten Musikunterrichts in den Klassen 5/6. Sie hat normale Klassenstärke und jedes Kind lernt ein Blasinstrument. Mögliche Instrumente sind z.B. Querflöte, Klarinette, Oboe, Trompete, Horn, Saxophon, Posaune und Tuba. Alle Instrumente werden von unserer Schule zur Verfügung gestellt.

Junior-Orchester

Das Junior-Orchester bietet einen Einstieg ins Ensemblespiel für  Schülerinnen mit unterschiedlichen Instrumenten ab der Jahrgangsstufe 5. Zur Zeit spielen dort Instrumentalistinnen der Klassen 5-7, die Spaß am Ensemblespiel haben, zusammen. Voraussetzung ist mindestens ein Jahr  Spielerfahrung auf dem Instrument und die Fähigkeit sich mithilfe von  Noten das Repertoire auf dem eigenen Instrument zu erarbeiten. Das  Comboangebot ist in das Forder-/Förderprogramm unserer Schule  eingebunden. Einmal pro Woche trifft sich die Combo zur Probe. Es werden  Werke aus allen Stilrichtungen und Epochen in geeigneten Bearbeitungen  geprobt (Musical, Filmmusik, Swing, Klassik, etc.). Außer der Mitwirkung  bei verschiedenen Anlässen steht die Teilnahme an unseren schulinternen  Musikabenden auf dem Programm.

Blasorchester

Das Blasorchester ist die Weiterführung der musikalischen Grundlagenarbeit der Bläserklassen (Jg. 5/6) unserer Schule. In diesem Orchester spielen alle Schülerinnen der Jahrgänge 7-9, die weiterhin an unserer Schule professionellen Instrumentalunterricht nehmen.

Das Blasorchester umfasst neben den Blechbläsern (z. B. Trompete, Kornett, Posaune, Horn, Euphonien und Tuba) auch Holzbläser (z. B. Querflöte, Klarinette, Saxophon).

Die Musik, die gespielt wird, umfasst konzertante Blasmusik, Swing- und Bigbandsounds, Filmmusik sowie Rock- und Poptitel.

Oberstufenorchester

Im Oberstufenorchester können alle mitwirken, die ein Orchesterinstrument (Streich-, Holzblas-, Blechblasinstrument, Pauken, Schlagwerk) oder Klavier, Akustik-Gitarre, E-Gitarre oder E-Bass spielen und über die nötige Qualifikation verfügen.

Über die Aufnahme entscheidet der Ensembleleiter. In der Regel wird dies ab der 9. Klasse der Fall sein. Schülerinnen der Bläserklassen und sehr sicher spielende Schülerinnen können ab der 8. Klasse teilnehmen.

 

Im Mittelpunkt der Arbeit im Oberstufenorchester steht das Einstudieren und Aufführen interessanter Instrumentalstücke verschiedener Epochen, sowie Werke aus den Bereichen Rock-, Pop, Jazz- und Filmmusik.

Unterstufenchor (Jg. 5 - 7)

Der Unterstufenchor ist eine Gruppe von etwa 50-60 Stimmen. In wöchentlichen Proben wird auf spielerische Art und Weise ein gesunder natürlicher Umgang mit der Stimme vermittelt. Ein vielfältiges Repertoire an Liedern und Songs verschiedener Stilrichtungen wird bei zahlreichen Veranstaltungen und Festivitäten der Schule aufgeführt. Höhepunkte sind nach Probentagen oder -wochenenden die jährlichen Sommer- und/oder Weihnachtskonzerte und alle zwei bis drei Jahre eine Musicalaufführung, bei der auch tänzerische, schauspielerische und solistische Fähigkeiten gefragt sind.

Mittel- und Oberstufenchor (Jg. 8 - 12)

Wer am Mittel- und Oberstufenchor teilnimmt, trifft sich einmal in der Woche zum gemeinsamen Singen. Dabei wird zunächst einmal der ganze Körper angesprochen: Nach einem langen Vormittag, den die Schülerinnen zumeist sitzend verbracht haben, tut es gut, sich zu lockern und auf die Suche nach der eigenen Stimme zu begeben. Läuft es gut, dann wird der Kopf wieder frei und man tankt beim Singen neue Energien.

 

Geprobt werden sowohl mehrstimmige Popsongs wie auch klassische Kompositionen. Der Chor gestaltet regelmäßig besondere Schulmessen und Musikabende in der Aula und ist in Projekte mit der Hochschule eingebunden.

Vokalpraktischer Kurs

In diesem Kurs wird in besonderer Weise auf die individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten der Schülerinnen eingegangen. Hier beschäftigen sie sich intensiv mit der eigenen Singstimme, mit den Grundlagen des Singens und verschiedenen Formen der Vokalmusik. Darüber hinaus bereiten einzelne Schülerinnen auch solistische Beiträge für musikalische Veranstaltungen vor. Auch hier findet ein regelmäßiger Austausch mit dem Studiengang Chorleitung und Stimmbildung der Musikhochschule statt.

Andreas Foerster

(Fachvorsitz Musik)