Informatik

Räume und Ausstattung

Informatik wird in drei modernen, mit zeitgemäßer Technik (ActiveBoards, aktuelle Hardware) ausgestatteten Fachräumen mit insgesamt ca. 60 PC-Arbeitsplätzen unterrichtet. Darüber hinaus verwaltet die Fachschaft auch die 64 iPads der Schule, die sowohl im Informatik- als auch in anderem Unterricht eingesetzt werden.

Darüberhinaus wird auch die schulinterne Lernplattform Moodle von unserer Fachschaft administriert und der Unterricht eng mit den sich daraus ergebenden Möglichkeiten vernetzt.

Sämtliche Endgeräte sind über ein flächendeckendes Highspeed-WLAN angebunden und stehen auch anderen Fachschaften zur Nutzung offen, sei es im Rahmen des regulären Unterrichts, für Projekte oder AGs.

Informatik als Unterrichtsfach

Unterstufe (Jgst. 5 - 6)

In der Unterstufe erfolgte in den Schuljahren 2018/19 und 2019/20 die Teilnahme am Modellversuch Informatik des Landes NRW. Im Rahmen dieses Vorhabens wurde die Durchführung des Informatikunterrichts in den Jahrgangsstufen 5 (SJ 2018/19) und 6 (SJ 2019/20) an einer Modellklasse erprobt. 

Ab dem SJ 2021/22 wird das Fach Informatik als Pflichtfach in der Jgst. 5/6 eingeführt und mit einem Umfang von (voraussichtlich) 3 Stunden wöchentlich unterrichtet. 

Mittelstufe (derzeit Jgst. 7 - 9)

Im Differenzierungsbereich (Wahlpflichtbereich II) der Mittelstufe können die SchülerInnen das Fach INFORMATIK PLUS wählen, das dann mit einem Umfang von 4 Wochenstunden in den Jahrgangsstufen 8 und 9 unterrichtet wird. 

Im Unterricht werden Grundzüge der theoretischen Informatik, aber auch die praktische Umsetzung informatischer Vorhaben anhand verschiedener Themen behandelt. 

Je Schuljahr wird eine der insgesamt 4 jährlichen Klausuren durch eine Projektarbeit ersetzt. 

Inhalte sind u.a.:

  • Grundlagen des Aufbaus und der Funktionsweise eines Computers
  • Grundlagen der Netzwerktechnik und -sicherheit
  • Webentwicklung (HTML, PHP)
  • Datenerhebung und -auswertung (GrafStat)
  • Simulationen (verschiedene Anwendungen)
  • Programmierung (Scratch)
  • Datenbankentwurf und -erstellung (MySQL)
  • Audio- und/oder Videobearbeitung (Movie Maker, Audacity, AdobeSpark)

Beispielhafte Verwendung von GIMP zur Bildmanipulation::

Oberstufe (derzeit Jgst. 10 - 12)

In der Oberstufe gehört das Fach Informatik zum regulären Fächerkanon der Grundkurse und kann dementsprechend auch als 3. (schriftliches) oder 4. (mündliches) Abiturfach gewählt werden. Ein Leistungskurs wird derzeit nicht angeboten. 

Einführungsphase (EF, derzeit Jgst. 10)

In der Einführungsphase stehen die Vermittlung fundierter Grundlagenkenntnisse der theoretischen Informatik sowie die praktische Programmierung in der Programmiersprache JAVA unter Nutzung der didaktischen Lernumgebung GLOOP im Fokus.

Standardobjekte, Konstruktion eines Dorfs, Raumschiff als 3D- und Gitterdarstellung (v.l.n.r.)::

Mit GLOOP lassen sich informatische Konzepte in 3D visualisieren und ansprechend veranschaulichen; auf Basis der acht Standardobjekte können Konstruktionen und Animationen von hoher Komplexität erstellt werden.

Inhalte sind u.a.:

  • Einführung in die Nutzung von Informatiksystemen
  • Grundlegende Begrifflichkeiten
  • Grundlagen der objektorientierten Analyse, Modellierung und Implementierung
  • Analyse und Entwurf algorithmischer Grundstrukturen in JAVA
  • Modellierung und Implementierung von Klassen- und Objektbeziehungen
  • Such- und Sortieralgorithmen
  • Geschichte der EDV und Grundlagen des Datenschutzes
Netztopologien
Netztopologien

Qualifikationsphase (Q1 und Q2, derzeit Jgst. 11 und 12)

In der Qualifikationsphase steht die theoretische Informatik im Vordergrund. Die Grundlagen aus der EF werden vertieft und erweitert, indem relevante informatische Konstrukte aufgegriffen, analysiert und implementiert werden. 

Inhalte sind u.a.:

  • Statische und dynamische lineare und nichtlineare Datenstrukturen
  • Modellierung und Nutzung relationaler Datenbanken
  • Sicherheit und Datenschutz in Netzstrukturen
  • Endliche Automaten und formale Sprachen