Abi-Kerze als Zeichen der Solidarität

6. Mai 2020
Dirk Peters, Schulseelsorger

Seit einigen Jahren gestalten Abiturientinnen im Rahmen der Tage religöser Orientierung "ihre" Abi-Kerze, so auch in diesem Jahr. 2020 bekam die Gruppe, die nach Taizé gefahren ist, den Auftrag.
Ab dem 1. Tag der Abi-Prüfungen brennt die Kerze dann an jedem Prüfungstag für die Schülerinnen in der Ursulinenkirche. Sie ist ein Zeichen unserer Solidarität, denn wir denken in diesen Wochen besonders an unsere Abiturientinnen und wünschen ihnen viel Gelassenheit und viele "Licht-Blicke", damit ihr Prüfungsweg ein Weg ins Licht und in den Erfolg werden möge!

3 Bilder