Sprintcup 2021 - Vorrunde

Datum:
22. Sep. 2021
Von:
Christoph Weber

Endlich war es wieder soweit, als am Freitag, den 17.09.2021 insgesamt 133 Schülerinnen und Schüler auf dem Schulhof des Ursulinengymnasiums zusammenkamen, um an der etablierten und äußerst beliebten Sprintcupserie des ASV Köln teilzunehmen.

Die jeweils schnellsten sechs Schülerinnen und Schüler einer jeden Klasse und eines jeden Sportkurses hatten sich bereits im Vorfeld über interne Ausscheidungsrennen qualifiziert, um an der Vorrunde des Sprintcups teilnehmen zu können.

Gestartet wurde -wie immer- jahrgangsweise, um die schnellsten Schülerinnen und Schüler des Ursulinengymnasiums zu ermitteln. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekamen die Gelegenheit, eine 15-Meter lange Sprintstrecke so schnell wie möglich zu passieren. Der Start erfolgte „fliegend“, um nach ca. 10 Meter Anlauf die Zeit unter Verwendung einer Lichtschrankenanlage auf die Hundertstelsekunde genau zu ermitteln.

Die jeweils schnellsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer jeden Altersklasse konnten sich so einen Startplatz für den am Dienstag, den 05. Oktober stattfindenden Finaltag auf dem Gelände des ASV- Stadions sichern, um in den Wettbewerb der Titel „schnellste Schülerin“, „schnellster Schüler“ sowie „schnellste Schule von Köln“ eingreifen zu können.

Begleitet von einer tollen und erwartungsvollen Atmosphäre startete die Veranstaltung am vergangenen Freitag mit den jüngsten Teilnehmerinnen, wobei die gelaufenen Zeiten noch knapp über der Marke von zwei Sekunden lagen.

Bei den Schülerinnen qualifizierten sich Luise Wenzel (Jg. 2010/2,04 Sek.), Mona Jakobs (Jg. 2009/2,06 Sek.), Sophia Stephan (Jg. 2008/2,06 Sek.), Melanie Schnettler (Jg. 2007/2,00 Sek.), Lea Simons und Katharina Broscheid (beide Jg. 2006/2,03 Sek.) sowie Matea Ljubas, Rieke Rappard und Matilda Froneck (alle Jg. 2005 oder älter/2,01 Sek.).

Auch wenn die 2- Sekunden-Marke unter tosendem Applaus gleich viermal unterboten werden konnte, sicherte sich lediglich Marco Drabiniok (Jg. 2005 oder älter) in 1,80 Sek. als schnellster Teilnehmer der Jungenklasse den begehrten Startplatz am Finaltag.

Nach zwei Stunden und einem tollen Wettbewerb standen die Qualifikantinnen und Qualifikanten fest, die am Finaltag stellvertretend für die Schulgemeinschaft an den Start gehen werden. Dafür drückt das Ursulinengymnasium ganz fest die Daumen und wünscht allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen erfolgreichen Wettbewerb.

Eindrücke von der Sprintcup Vorrunde 2021

12 Bilder