Ursulinenschülerin der Abiturientia 2020 erhält Drei-Königs-Stipendium

Datum:
21. Jan. 2021
Von:
Rafael Bartsch

Unsere ehemalige Schülerin Annkathrin Dziuba erhielt erfreulicher Weise noch im vergangenen Jahr das sogenannte „Drei-Königs-Stipendium“. Sie zeichnete sich nicht nur durch hervorragende schulische Leistungen aus, sondern engagierte sich darüber hinaus auf vielfältige Weise wie z.B. in der Jugendarbeit ihrer Heimatpfarrei oder in der Organisation der Podiumsdiskussion „Frauen in der Kirche: gleich und berechtigt?“  im Rahmen des Patroziniums 2019. Die junge Stipendiatin begann im Wintersemester 2020 das Lehramtsstudium für das Gymnasium mit den Fächern Chemie und kath. Religionslehre an der Universität zu Köln.

Das frisch ins Leben gerufene Drei-Königs-Stipendium richtet sich an junge Menschen, die sich politisch für die katholische Jugendarbeit engagieren und sich damit nicht nur durch ihre hervorragenden schulischen Leistungen auszeichnen. Es schafft Freiräume und fördert so das Engagement junger Menschen in der katholischen Jugendverbandsarbeit.

Vor über 2000 Jahren brachen die Heiligen Drei Könige auf und folgten einem Stern, der ihnen den Weg in eine bessere Zukunft weist. Für eine bessere Zukunft junger Menschen braucht es jene, die sich gemeinsam auf den Weg machen und sich für andere engagieren und einsetzen.

Unter der Schirmherrschaft der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker wird dieses Stipendium durch den Katholikenausschuss und die Katholischen Jugendwerke der Stadt Köln vergeben.

Die Schulgemeinschaft freut sich darüber, dass immer wieder Ursulinen wie Annkathrin Dziuba auch über die Schulzeit hinaus ihre Begabungen nutzen, erfolgreich Forderung und Förderung erfahren und somit ihrer gesellschaftlichen Verantwortung besonders nachkommen.