Vorlesewettbewerb 2020

Datum:
13. Dez. 2020
Von:
Martina Schmitt

Als fester Bestandteil der Leseförderung am Ursulinengymnasium nehmen alle sechsten Klassen alljährlich am Vorlesewettbewerb teil.

In diesem Jahr haben sich Elisa Delnoy (Kl.6a), Johanna van Zelm (Kl.6b), Laura Ollig (Kl. 6c) und Luisa Glahn (Kl.6d) im internen Klassen- Lesewettbewerb durchgesetzt und wurden mit einer Urkunde belohnt.

Am 10.12. präsentierten schließlich die Klassensiegerinnen vor der Jury, bestehend aus vier DeutschlehrerInnen, ihre Lese- und Vortragskünste. Aufgrund der eingeschränkten Abstands- und Hygienevorschriften konnte die Veranstaltung dieses Jahr leider nur im kleinen Kreis stattfinden, sodass die über 100 Schülerinnen der 6. Klassen in der Zwischenzeit eifrig die Daumen drückten.

Nachdem alle vier Vorleserinnen zunächst aus ihren Lieblingsbüchern vorgelesen hatten, stellten sie sich souverän der Herausforderung, einen fremden Text vorzutragen.

Während sich die Jury anschließend zur Beratung zurückzog, warteten die Kandidatinnen gespannt auf die Entscheidung. Bewertet wurde die Lesetechnik, die Interpretation sowie die Auswahl der Textstelle; letztere allerdings nicht beim Fremdtext. 

Nach kurzer Beratung und Auszählung der Punkte stand die Siegerin fest:

Luisa Glahn (Kl.6d) überzeugte die Juroren mit ihrem Vortrag aus dem Jugendbuch: „ Zoya – Heldin der Lüfte“ von Dan Walker und erhielt ein Buch als Geschenk.

Sie wird im Frühjahr 2021 das Ursulinengymnasium auf der Kreisebene des Wettbewerbs in Köln vertreten.