"Oh Schreck, ein Fleck!":Internationale Junior Science Olympiade (IJSO)

Datum:
1. Juli 2021
Von:
Romina van Heek

Nachdem Pia Minz im vergangenen Jahr als „Ursulinen-Pionierin“ an der IJSO teilnahm, haben sich im Herbst 2020 mehr Schülerinnen an die Experimentier-Aufgaben des Wettbewerbs gewagt, der alle Naturwissenschaften miteinander verknüpft.

Zum Thema „Oh Schreck, ein Fleck!“ sollten in der Auswahlrunde unterschiedliche Arten von Flecken und Verschmutzungen untersucht und die Wirkung von Waschmitteln getestet und erläutert werden.

Corona-bedingt musste das Experimentieren für den Wettbewerb im ursuLabor leider eingestellt werden, aber sechs Schülerinnen haben auch trotz des Lockdowns weiter experimentiert, getüftelt und ihre Ergebnisse dokumentiert:

Klara Kamp (6c), Carlotta Süverkrüpp (6c), Nike Emmans (6d), Linda Schumacher (8a), Marie Baedorf (8a) und Pia Minz (9c).

Klara Kamp, Carlotta Süverkrüpp und Pia Minz qualifizierten sich durch ihre hervorragende Bearbeitung für die zweite Runde der IJSO, in der die ca. besten 20% Deutschlands ein Quiz quer durch die Naturwissenschaften bearbeiteten. Pia Minz gehörte auch dort zum besten Drittel, sodass sie sogar die dritte Runde – die letzte Stufe vor dem Bundesfinale – erreichte. Hier stand eine Klausur in den Bereichen Biologie, Chemie und Physik an.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen!

Interesse geweckt?

Im Herbst geht die IJSO in die nächste Runde – vielleicht hast ja auch du Lust, dabei zu sein? Anmeldungen zu einem passenden Workshop im ursuLabor, in dem wir einen Blick in die Aufgaben aus 2020 werfen und uns dann an die neuen Aufgaben wagen, werden rechtzeitig möglich sein. Alle Teilnehmerinnen der kommenden IJSO müssen nach dem 31.12.2006 geboren sein, da der Wettbewerb sich speziell an die Sekundarstufe I richtet.